Vorschau

Kleines Jubiläum der Musiktage Ebern – zum 5. Mal erklingt vom 24. bis 26. September 2021 Kammermusik in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius

Auf dem Programm der diesjährigen Musiktage Ebern stehen Werke von Beethoven, Schostakowitsch, Mendelssohn Bartholdy, Bruckner, Enescu und Mahler. Gemeinsam mit dem Bassbariton Dominik Wörner führt das Rückert-Ensemble die „Kindertotenlieder“ von Friedrich Rückert auf.

Programm erinnert an 250. Geburtstag von Beethoven im vergangenen Jahr

In diesem Jahr wird nun das Programm gespielt, das ursprünglich für 2020 geplant war. Den Auftakt bildet am Freitag, 24. September 2021, die Große Fuge für Streichquartett von Ludwig van Beethoven. Dann folgen an diesem Abend zwei Stücke für Streichoktett von Dimitri Schostakowitsch und den Abschluss bildet wieder eine Komposition von Beethoven. Peter Rosenberg sieht darin ein „nachträgliches Geburtstagsgeschenk“ an den Komponisten, dessen 250. Geburtstag im vergangenen Jahr ein wenig untergegangen war. 

Das Programm am Samstag, 25. September 2021, ist komplett dem Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy mit einem Streichquartett und einem Streichoktett gewidmet. Auf das Abschlusskonzert am Sonntag, 26. September 2021, freuen sich Barbara Gemeinhardt, Organisatorin der Musiktage Ebern, und der künstlerische Leiter Peter Rosenberg besonders. Es stehen die „Kindertotenlieder“ von Friedrich Rückert in der Vertonung von Gustav Mahler auf dem Programm. Diese Lieder hätten bereits im vergangenen Jahr erklingen sollen und der Sänger Dominik Wörner hatte auch schon seine Zusage gegeben. Trotz der Absage gab der renommierte Bassbariton erneut seine Zusage und wird in diesem Jahr zum ersten Mal in Ebern zu Gast sein.

Rückerts „Kindertotenlieder“ in der Vertonung von Gustav Mahler

Friedrich Rückert hatte die „Kindertotenlieder“ nach dem Tod seiner beiden Kinder Luise und Ernst im Dezember 1833 und im Januar 1834 geschrieben. Doch sie blieben zu seinen Lebenszeiten vergleichsweise unbekannt. Gustav Mahler wählte aus den insgesamt 428 Gedichten fünf aus und vertonte diese. In einer Bearbeitung von Peter Rosenberg für Bariton und Streichquartett wird das Rückert-Ensemble gemeinsam mit Dominik Wörner diese fünf „Kindertotenlieder“ aufführen. Zuvor steht das Adagio aus dem Streichquartett von Anton Bruckner auf dem Programm und mit dem Streichoktett des rumänischen Komponisten George Enescu klingt das Konzert am Sonntag aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles Programm der diesjährigen Musiktage Ebern

Die koreanische Sopranistin Hayoung Ra singt die Rückert-Lieder von Clara und Robert Schumann.

Vorverkauf für die Musiktage Ebern 2022 hat begonnen

Rückert Ensemble 2022

Proben für die Musiktage Ebern

johannes

Musiktage Ebern – Programm für September 2022 steht

musiktage_2021-710

Erste Planungen für die Musiktage Ebern 2022

Das Rückert Ensemble und Dominik Wörner begeistern das Publikum bei den Musiktagen Ebern

Rückert Ensemble 2021-Proben

Probenbeginn in Ebern

IMG_1330

Schülerinnen und Schüler besuchen Proben der Musiktage Ebern 2021

Peter Rosenberg 2020

Vorbereitungen der 5. Musiktage in Ebern